Standort Moosrosenweg

Wohnen und Gewerbe /// Hamburg Bramfeld /// BGF 98.218 m² /// 2017

Im Hamburger Stadtteil Bramfeld wird unter anderem durch die Verlagerung von Stellplätzen und der Flächenverfügbarkeit an dem angrenzenden Kreuzungsbereich zweier Hauptverkehrachsen, der Bramfelder Spitze, ein Areal von ca. 5,4 ha frei. Mit unserem Wettbewerbsbeitrag schlagen wir für das Gebiet eine klare Struktur vor, die sowohl für eine Fassung des verlagerten Moosrosenwegs als auch für die Entwicklung eines vielfältig nutzbaren Quartiers mit hervorragenden Freiraumqualitäten sorgt.

Das neue Quartier besteht aus drei großzügigen Blöcken, die eine geschlossenen Raumkante zur Bramfelder Chaussee definieren und ruhige, stark durchgrünte, nach innen orientierte Wohnhöfe ausbilden. Ihre Maßstäblichkeit ist von den bestehenden Großstrukturen der direkten städtebaulichen Umgebung und freistehenden Zeilen beeinflusst. Zur Bramfelder Chaussee gruppieren sich größere Hauseinheiten, um dem Gebäude der OTTO Group Rechnung zu tragen. Im Inneren und zur Parkseite hingegen wird der Block kleinteiliger ausgeformt. Den Rücken des Quartiers bildet eine großzügige Parkanlage in Nord-Süd Richtung, die als gestaltprägendes und zusammenhaltendes Element fungiert.

Wettbewerb, 3. Preis

Team: Bruun & Möllers Landschaften