Dudenweg

Wohnanlage /// Hamburg /// BGF: 16.850 m² /// 2015

Hamburg-Billstedt wird durch eine heterogene Bebauung geprägt. Die bestehende städtebauliche Grundfigur am Dudenweg wird in unserem Wettbewerbsbeitrag erhalten, behutsam verdichtet und die Freiräume neu strukturiert. Ein kräftiger Baukörper im Westen bildet den Auftakt in das Areal. Daran schließen sich nach Osten Gebäudegruppen an, die jeweils - ähnlich einer Warft - um einen Hof herum gruppiert sind. Die Gebäudetypologien für die Reihenhäuser, Geschoßwohnungsbauten und Sonderformen sind so gewählt, daß innerhalb einer Warft die Häuser optimal belichtet sind und sich der Bewohnerschaft gut proportionierte Außenräume für Begegnungen bieten.

Wettbewerb 2015

Team: Gartenlabor Bruns Landschaftsarchitektur, Visualisierung: Philipp Ohnesorge