Zukunftsbild Horner Geest 2030

Städtebau /// Hamburg /// BGF: m² /// 2020 -

In der Horner Geest gilt es, auf über 180 ha, ein Zukunftsbild zu entwickeln, das urbaner und vielseitiger wird, aber dennoch grün und bezahlbar bleibt. Wir überführen die vorhandenen indifferenten Räume in neue Stadträume, die jeweils einzelnen Qualitäten werden gesteigert, neu interpretiert, individuell ergänzt und durch ein Netz aus spezifischen Freiräumen verbunden. Dabei geht es darum, sowohl unterschiedlicher, als auch spezifischer als bisher zu sein. Aus gleichförmigen Räumen werden multi-funktionale, -schichtige, -räumliche, -formale Nachbarschaften. Ein lebendiges Stück Stadt entsteht: Vielfältige Bebauungstypologien und Freiräume, klare Hierarchien und Raumabfolgen, eigene Identitäten und Nachbarschaften - verbunden durch den Grünen Loop - schreiben bestehende Räume und die Identität des Ortes zeitgemäß und zukunftsorientiert fort.

Workshopverfahren

Team: BeL Sozietät für Architektur, Copenhagenize, Karres+Brands