Wohnhaus Schmarjestraße

Wohnhaus für eine Baugruppe /// Hamburg /// BGF 560 m² /// 2013-2016

Der Bereich um das Baugrundstück ist einerseits durch eine geschlossene, drei- bis viergeschossige Wohnbebauung geprägt, auf der anderen Seite liegt die St. Petrikirche, sowie dreigeschossige Stadthäuser. Das zur Chorseite der Kirche gelegene Flurstück fungierte als PKW-Stellfläche für das gegenüberliegende Hotel. Die 5 Wohnungen des Neubaus sind nach dem Prinzip des Stadthauses organisiert, so besitzen alle Wohnungen einen eigenen, individuellen Wohnungseingang auf Erdgeschossniveau und sind vornehmlich über mehrere Geschosse organisiert. In Abstimmung mit dem Denkmalschutzamt orientiert sich der Neubau mit dem hellen Fassadenmaterial an den benachbarten Wohnbauten. Die Kirche St. Petri bleibt mit ihren roten Ziegeln der symbolstarke Solitär.

Mitarbeiter: Anna Griberman, Katharina Cordsen, Lars Rohde

Fotos: Piet Niemann